Vorteile und Nachteile von Crowdinvesting und Crowdlending für Unternehmen und Gründer / Start-ups

Gründung, Finanzierung, Crowdfunding und Wissensmanagement

 

Mich erreichen immer wieder Anfragen von angehenden Magistern oder Mastern nach Interviews über Crowdfunding. Selbstverständlich gebe ich diese gern, zumal das Feedback sehr positiv ist.

 

Eine Frage ist zum Beispiel „Was sind die Vor- und Nachteile des Crowdinvestings (oder des Crowdlendings, je nach Zielrichtung der Abschlussarbeit) gegenüber anderen Finanzierungsarten für Unternehmen?“

 

Ein gute Frage, denn recht oft kommen Menschen zu mir, die im Crowdfunding die Lösung ihrer Finanzierungsprobleme sehen. Ich kläre in einem unverbindlichen Erstgespräch zunächst, ob die Voraussetzungen vorliegen, kläre aber natürlich auch über die Schwierigkeiten beim Crowdinvesting auf. Da sind dann viele überrascht, um nicht zu sagen schockiert, wenn sie hören, welcher Aufwand dahinter steckt und wie teuer ihnen das kommt – mit dem Risiko des Scheiterns (des Crowdfunding-Projektes, der Mensch und die Idee sind deshalb nicht auch gescheitert J).

Ich habe deshalb eine tabellarische Übersicht über die Vor- und Nachteile des Crowdinvestings und Crowdlendings im Vergleich zu anderen Finanzierungsarten erstellt. Gemäß meiner Spezialisierung auf Unternehmen, bezieht sich die Sichtweise auf diese. Reward-based Crowdfunding (Was sind die Unterschiede zwischen den Crowdfundingarten?) ist hier wegen der geringeren Bedeutung und weil man Äpfel mit Birnen vergleichen würde außen vor, wird von mir aber in einer Beratung ebenfalls berücksichtigt.

Kriterium Bankkredit Crowdlending Crowdinvesting Venture Capital Business Angel
Beträge > 20 TEUR < 25 TEUR (Gründung)25-250 TEUR > 50 TEUR< 3 Mio. Euro > 1 Mio. Euro 50-250 TEUR
Aufwand zur Einwerbung mittel gering (sehr ) hoch
Rückzahlungs-modalitäten fixiert teilw. fixiert offen
Preis des Geldes (Zins, Ausschüttung, Rückzahlungsbetrag) (sehr) gering gering bis mittel Hoch bis sehr hoch
indirekter Einfluss auf die Geschäftsführung möglich nein möglich
Weitere Vor-/Nachteile Besicherung (durch Dritte möglich) schnell Werbewirkung Netzwerk, Unterstützung, hohe Erwartungs-haltung Netzwerk, ev. Branchen-Know-how

 

Crowdlending schneidet sehr gut ab, dummerweise ist eine mehrjährige Unternehmenshistorie Voraussetzung, die eine gewisse Bonität erkennen lässt. Die SCHUFA des Kreditnehmers bzw. des Bürgen sollte ebenfalls nicht zu schlecht sein (über 10% Ausfallwahrscheinlichkeit geht gar nicht). Ansonsten fällt sicher auf, dass auch der klassische Bankkredit relativ wenig Aufwand macht. Offen bleibt bei allen Möglichkeiten, ob man Geld tatsächlich bekommt. Wir (die Crowdmates) können die Darstellung Eurer Idee optimieren, eine Erfolgsgarantie gibt es leider trotzdem nicht.

Bei Interesse an weiteren Informationen, könnt Ihr gern auf meiner Webseite vorbeischauen, so habe ich dort weitere Interviewfragen beantwortet.

 

Steffen Doberstein

Unternehmens- und Gründungsberater

Ines ZimzinskiVorteile und Nachteile von Crowdinvesting und Crowdlending für Unternehmen und Gründer / Start-ups