Crowdfunding als Marketingstrategie

 

Marketing als auch Crowdfunding müssen gut geplant und konsequent umgesetzt werden um erfolgreich zu sein.
Die wichtigste Unterscheidung zwischen Marketing und Crowdfunding lautetdabei: Marketing kostet Geld – Crowdfunding bringt Geld
Auf der anderen Seite lassen sich zahlreiche Gemeinsamkeiten aufführen.
Marktforschung:
  • Erbringen des „Proof of Concept“, durch welches die Verkäuflichkeit eines Produktes bewiesen wird (eventuell Relevanz für spätere Finanzierungsrunden)
  • Testen des Preisbewusstsein der Zielgruppe
  • Testen der Reaktionen der Zielgruppe
  • Erlangen eines guten Bildes des Produktes aus Sicht der Crowd, ggf. können weitere Innovationen durch die Crowd entwickelt werden
Marketing:
  • Einführung des Produktes in den Markt
  • Markenaufbau und –einführung als auch Aufbau und Festigung des Firmenimages
  • Erschaffen von allgemeiner Awareness und Möglichkeit zum Preselling
 
Aufbau der Vertriebsnetzwerke und Gewinnung von Resellern

Hierbei geht es um alle Themen rund um den Vertrieb und Verkauf.

Produkte, die für den Bereich Ecommerce gut geeignet sind können über eine Crowdfunding-
kampagne hervorragend vorverkauft werden.
Auch Ladengeschäfte (Flagshipsstores) lassen sich durch Crowdfunding teilweise finanzieren.
Kunden, die an einem Produkt / einer Dienstleistung interessiert sind können über Crowdfunding
animiert werden, in einem bestimmten Laden zu kaufen.
Die Suche nach Wiederverkäufern bietet sich auch im
Rahmen der Äußerung in einer Crowdfundingkampagne an. Zum Beispiel durch das Anbieten eines „Resellerpaket“, welchesdeutlich mehr Produkte beinhaltet als das normale „Mengenrabattpaket“- ggf. ist hier auch eine
etwas andere Verpackung und ein anderer Preis sinnvoll.
Neben den Vertriebskanälen (direkt/indirekt) spielt die Logistik insbesondere beim Versand der
Perks eine große Rolle.

Crowdfunding ist reine Kommunikation bzw. stellt Kommunikation den wichtigsten Teil einer CF Kampagne dar.

„Wer sagt was auf welchem Wege zu wem mit welcher W irkung“ ist die zentrale Aussage im Bereich der Kommunikationspolitik, denn ohne Kommunikation funktioniert keine CF Kampagne.
Hierunter fällt Pressearbeit, denn die Kampagne fungiert als guter Aufhänger, als auch sämtliche
Sachverhalte im Bereich des Social Media.
Wichtig bleibt: die Kommunikationsstrategie muss auch hier zur Zielgruppe und zur Kampagne
passen. Crowdfunding kann dabei sogar selbst die Kommunikationsstrategie sein um das vorab
festgelegte Ziel zu erreichen, denn – je nach Zielgruppe – sind ggf. die Early Adopter exakt auf
jener Plattform unterwegs, die für die entsprechende Kampagne ausgewählt wurde.
Um den Erfolg einer Kampagne zu ermöglichen bietet
sich eine Verknüpfung der analogen (offline) Welt mit der digitalen (online) Welt an.
Über die sozialen Medien können die Fans regelmäßig über den aktuellen Stand der Kampagne
unterrichtet werden.
Ines ZimzinskiCrowdfunding als Marketingstrategie